© www.1600i.de
Created 05.04.2004
changed 12.01.2005
changed 13.06.2010

changed 19.05.2014

Rückmeldungen

Schaltplan Alarmanlage 1BM937045

Leider ist die Alarmanlage der 1600i-Käfer doch des öfteren ein Ärgerniss. Der Grund dafür ist sehr oft derselbe wie beim Versorgungsrelais des Steuergerätes: Kalte Lötstellen an den Verbindungstellen der Stecker auf die Platine. Ich würde dies auf jeden Fall prüfen, bevor eine Alarmanlage wirklich "entsorgt" wird.

Wo findet man die Alarmanlage ? Vorne im Kofferraum !

                           
Kofferraum komplett

Das Steuergerät der Diebstahlwarnanlage sitzt auf dem Sicherungsträger, es ist schwarz, doppelt so groß wie ein Standardrelais und hat bei Fahrzeugen mit einer Fernbedienung eine Antennenleitung. Bei älteren 1600i wird die Alarmanlage mechanisch mit einem von außen zugänglichen Schloß auf der Fahrerseite zwischen Tür und Kotflügel (da könnte mir ja mal einer ein Bild senden !!!) betätigt.

Um die Alarmanlage rauszuziehen bedarf es normal fast roher Gewalt, das sie mehr als die doppelte Anzahl Anschlüsse wie ein normales Relais besitzt. Aber trotzdem bitte vorsichtig, muss ja nicht gleich alles kaputt sein.

Und so sieht dann ein "altes" Alarmmodul aus:

Den Deckel kann man sehr leicht mit einem Schraubenzieher abhebeln und dann wird das Innenleben freigegeben:

Die ganze Anlage ist eigentlich recht primitiv aufgebaut. Mittels der drei Relais wird
1) durch das Steuergerät (ECU) Masse auf die Benzinpumpe geschaltet
2) im Alarmfall die Lichter zum Blinken gebracht und
3) die Alarmhupe im Motorraum zum Hupen veranlasst.

Der Rest ist etwas Digital- und Analogtechnik und die Funktion kann man ungefähr dem aufgedrucktem Schaltplan entnehmen. Die wesentliche "Intelligenz" besteht aus einem vierfachen CMOS Schmitt-Trigger mit je zwei Eingängen als NAND-Gatter. Für die, die es genau wissen wollen hier noch das Datenblatt zum HFC4093 (PDF-Datei) und hier gibts den handgezeichneten Schaltplan von Klaus dazu:

Zur leichteren Orientierung hier noch die Belegung:

Pin
Relais-
träger
Pin
Alarm-
modul

Bedeutung

22 1a Verbindung zur Digifant Pin 1, Eingang von Digifant Pin 3, wird aktiv durch das Steuergerät auf Masse geschaltet (wenn die Benzinpumpe laufen soll), das ist dann die Masse für das Benzinpumpenrelais
16 2 Ausgang zur Alarmhupe im Motorraum
25 2a Türkontakt Heckklappe, geöffnet gegen Masse geschaltet
12 4 Masse
21 4a Eingang vom Schlüsselschalter der Alarmanlage, wird durch Drehen des Schlüssels gegen Masse geschaltet
24 5a Türkontakt Frontklappe, geöffnet gegen Masse geschaltet
18 6 12V Dauerplus von Sicherung S8 (8A)
27 6a 12V Eingang vom Zündanlaßschalter
14 8 Ausgang 12V zum Blinken der Lichter im Alarmfall
23 8a Ausgang zum Pumpenrelais Pin 1/85
17 9 Türkontakt links und rechts, geöffnet gegen Masse geschaltet

Den genauen Schaltplan findet ihr hier:
Diebstahlwarnanlage Ausg. 2.89
Diebstahlwarnanlage Ausg. 5.96
Alarm System Control Unit


Und weils gerade auch hierher passt noch die Unterseite des Alarmmodules mit der Pinbelegung des Moduls sowie mit der Pinbelegung auf dem Relaisträger:

Und so sieht das auf dem Relaisträger aus:

Wer nun die Alarmanlage deaktivieren will oder muss, verbindet auf dem Relaisträger die Kontakte 22/1a und 23/8a (ist eine 2,8mm schmale und eine 6,4 mm breite Buchse). Dadurch wird das Steuersignal des Steuergerätes (vom Ausgang 3 des 25 poligen Steuergerätesteckers) direkt auf das Relais für die Benzinpumpe weitergeleitet.
Es gibt aber auch Käfer, bei denen diese Brücke bereits von Haus aus drin ist, d.h. die funktionieren nach dem Ziehen der Alarmanlage immer noch.

Und hier an den rot markierten Stellen kann man sein Lötglück versuchen. Meistens erkennt man dies schon beim ersten Hinsehen.

Und weil die Frage gerade aufgetaucht ist. Der Schlüsselschalter für diese Alarmanlage befindet sich auf der Fahrerseite über dem Kotflügel ;-)


Ein Dankeschön an Robert für das Bild.

Und mehr fällt mir jetzt auf die Schnelle auch nicht ein.

Ich hab mein Cabrio inzwischen mit einer alten Bosch-Alarmanlage, die an die Fernbedienung meiner Zentralverriegelung gekoppelt ist ausgerüstet. Das funktioniert ganz prächtig und störungsfrei. Aber das wird hier wieder eine eigene Geschichte.


Schaltplan Alarmanlage 1BM937045

Klaus schrieb am 09.07.2008 20:19:

Hallo Manfred

Ich hab mein mitgebrachtes Alarmsteuergerät (1BM937045) mal analysiert und den Schaltplan rausgezeichnet.
Zwar nicht ganz normgerecht, aber ich fand das sich die Anschlüsse so besser erkennen lassen.
Eigentlich wollte ich versuchen die Funkfernbedienung nachzurüsten, aber irgendwie ist das Teil ja oberprimitiv.
Das intelligenteste ist die Ansteuerung der Kraftstoffpumpe.
Normalerweise wird die Pumpe sofort beim Scharfschalten der Alarmanlage deaktiviert, ausser wenn die Pumpe schon vorher lief.
Das soll wohl verhindern das der Käfer während der Fahrt wegen der Alarmanlage liegenbleibt.
Wenn also der Mexikaner durch ein Schlagloch rast und dabei der Kabelschuh vom Alarmschalter plumst fängt die Karre zwar das Hupen und Blinken an, aber man kann noch bis zur Werkstatt weiterfahren.
Blöd ist aber das die Alarmanlage, wenn sie einmal ausgelöst hat, solange Hupt bis die Batterie leer ist.
Deswegen trau ich mich auch sie so selten anzuschalten.
Ich war grad dabei dafür was zu basteln, mal sehen obs was wird.

Gruß Klaus


Rückmeldungen
Thema: Operation "Alarmanlage" geklückt :o)
Datum: 09.02.2006 07:42:52 Westeuropäische Normalzeit
Von: holger.s.schmid@daimlerchrysler.com

Moin Manfred,
habe dich gestern wegen dem Problem der Alarmanlage angerufen. Dank Deiner Unterstützung läuft unser "Pacco" wieder. War mit der tollen Beschreibung auch echt easy.

Wir werden uns demnächst auf Deiner Homepage mit nem schönen Bild unserer Käferbande (Pacco; Günni; Greas und Bebbe) verewigen.

Schöne Grüße
Holger und Daniela